MÖHNENVEREIN LIESENICH

Im Jahre 1975 wurde der Möhnenverein Liesenich gegründet mit dem Ziel, die Frauen des Dorfes in das Brauchtum Fassenacht einzubinden. Schon bei der Gründungsversammlung trugen sich viele Frauen spontan als Mitglieder ein. Andere kamen bald hinzu. Heute ist der Verein auf 89 Mitglieder im Alter zwischen 25 und 81 Jahren angewachsen und im dörflichen Vereinsleben fest integriert.

Weiberfastnacht, auch Schwerdonnerstag genannt, ist der Höhepunkt des Möhnenvereins. Die Frauen treffen sich vormittags in Fastnachtskostümen zum Brunch. Nachmittags ziehen sie singend durch das Dorf und verteilen Süßigkeiten an die Kinder, die am Straßenrand stehen. Das Nachmittags- und Abendprogramm findet in der Strimmiger-Berg-Halle statt, wo sich seit einigen Jahren alle Möhnen des Strimmiger Berges treffen. Dort wird gemeinsam bei Musik und Büttenreden bis in die Nacht zünftig gefeiert.

Jedes Jahr, gegen Ende des Monat Juni, feiern die Möhnen ihr "Waffelfest". Während der Mittagszeit gibt es gefüllte Klöße mit Specksoße und Apfelmus. Nachmittags werden, seit Bestehen des Vereins, Waffeln gebacken, die besonders gern von den Gästen angenommen werden. Traditionell wird auch noch die beliebte "Eiaschmea" angeboten. Ein Besuch lohnt sich schon wegen den originellen Gerichten und der gemütlichen Stimmung.

Als Beitrag zur Pflege heimischen Brauchtums üben sich einige Frauen des Vereins abwechselnd im Brotbacken im ehemaligen Gemeindebackofen.

Auch die Geselligkeit kommt bei dem Verein nicht zu kurz. Neben gemeinsamen Wandertouren mit geselligem Beisammensein veranstaltet der Möhnenverein abwechslungsreiche Jahresausflüge. So führte im Jahre 2006 eine Planwagenfahrt die Teilnehmer über die Hunsrückhöhen zum Moseltal.

Der Jahresabschluss bildet meistens eine Fahrt zu einem Weihnachtsmarkt in eine bekannte Stadt.

Ansprechpartnerin: Susanne Schönfeld, Hauptstr. 56a
56858 Liesenich, Tel. 06545-911210
Möhnen beim Karneval
Waffelbacken
Ausflug - Planwagenfahrt